St.-Ursula-Gymnasium

Ein herzliches Willkommen am SUG

Fotostrecke Fotostrecke anzeigen


Nachdem am Freitag in der Aula 85 aufgeregte Abiturienten verabschiedet wurden, fanden sich am Montag 91 aufgeregte zukünftige Fünftklässler mit ihren Eltern am selben Ort ein.

Die Bläserklasse der Klasse 5 eröffnete den Begrüßungsnachmittag mit dem Song „Oh when the saints“ und machte ihre Nachfolgerinnen und Nachfolger damit bereits neugierig auf den zukünftigen Bläserklassenunterricht. Nachdem der letzte Ton erklang, begrüßte Herr Kotthoff die neuen Schülerinnen und Schüler und wünschte ihnen bereits zu Beginn eine schöne und erfolgreiche Schulzeit und, dass das SUG schnell ein neues Zuhause, in dem sie sich wohlfühlten, für sie werde. Er wies daraufhin, dass sie in den kommenden neun Jahren viel lernen würden und betonte die Wichtigkeit der christlichen sowie der gemeinsamen Erziehung mit den Eltern, denn „um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf. Wir sind kein Dorf, aber eine Schulgemeinschaft.“
Im Anschluss an den Ausblick, dass sich hoffentlich in neun Jahren alle wieder am selben Ort zur Verabschiedung versammeln würden, spielte die Bläserklasse das Stück „Aura Lee“ und unter Zugaberufen noch den „Hard Rock Blues“.

Nun ließen es sich auch die Erprobungsstufenkoordinatorin, Frau Mehring, und die Elternpflegschaftsvorsitzende, Frau Cronenberg, nicht nehmen, die Anwesenden zu begrüßen. Frau Cronenberg betonte, wie schön es sei, dass die neuen Klassen die Lücke der Abiturientia schlossen und stellte kurz die Arbeit der Elternpflegschaft vor. Sie bat in diesem Zusammenhang auch um die Mithilfe der neuen Eltern.

Als nächster Programmpunkt fanden zwei (nicht ganz ernst gemeinte) Unterrichtsszenen der Klasse 5a statt. So wurden zunächst biologische Fragen wie: „Warum fliegt der Storch im Winter nach Afrika?“ geklärt und im Anschluss kreative Gründe für nicht gemachte Hausaufgaben gesammelt. Wer hat nicht auch schonmal aufgrund des Geburtstages seines Meerschweinchens seine Mathehausaufgaben vergessen? Auf Frau Mehrings Rückfrage, ob sie denn alle immer ihre Hausaufgaben machen würden, ertönte ein recht kräftiges „Nein!“ aus den Reihen der Schülerinnen und Schüler, was zu einem weiteren Lachen führte.

Damit dieses Lachen auch weiterhin die Schulzeit mitprägt, stellten sich die Schulseelsorgerin, Frau Hardes, und der Schulsozialarbeiter, Herr Gadermann, vor. Beide stellen sowohl für die Schülerinnen und Schüler als auch für ihre Eltern Ansprechpartner bei Problemen und Sorgen dar. Damit dieses aber erst gar nicht passieren wird, wird Herr Gadermann in den kommenden Wochen viel mit den Klassen in dem Bereich der Klassengemeinschaft arbeiten.

Eine Sorge, die bei manchen vielleicht im Raum schwebte, war der neue Schulweg, der zum Teil mit dem Bus bewältigt werden muss. Dank der Busspaten aus den zukünftigen Klassen 6, die von Frau Hezel-O-Mahony vorgestellt wurden, verschwand diese Sorge allerdings wieder recht schnell.

Die letzten beiden Programmpunkte, bevor es endlich an das Kennenlernen der neuen Klassenkameraden und der neuen Klassenlehrer ging, wurden von Herrn Schmitz vorgestellt. So präsentierte er z.B. mit einem Schüler aus der Klasse 5b kurz die DFB-Förderung, die immer freitags um 13.00 stattfindet und an der sowohl Jungen als auch Mädchen teilnehmen können, wenn sie sich für diese qualifizieren. Des Weiteren stellte er kurz das Sozialprojekt „Miramar“, das in Lima seit 25 Jahren eine Schule und einen Kindergarten unterstützt, vor. Die Jungen und Mädchen konnten hier bereits ihr geografisches Wissen unter Beweis stellen, denn sie wussten sowohl, dass Lima die Hauptstadt Perus ist, als auch, dass Peru auf dem südamerikanischen Kontinent liegt.

Nun nahm der Pulsschlag in der Aula merkbar zu, denn die Einteilung der neuen Klassen stand unmittelbar bevor. Nachdem alle einzeln aufgerufen wurden und sich zu den wartenden Klassenlehrerteams und den Klassenpaten begaben, stand auch schon ein erstes Fotoshooting auf dem Plan, bevor es an das Erkunden der neuen Schule mit den neuen Klassenkameraden ging. Die anschließende Schulrallye sorgte dafür, dass das Eis schnell gebrochen war, mögliche Tränen trockneten und die Freude auf das kommende Schuljahr nochmals anstieg.


Die neue 5a!



Die neue 5b!



Die neue 5c!


Zurück Zurück
Imagefilm

Die nächsten Termine

zur Gesamtvorschau
Mo 26.08.
8.30 Uhr: Schriftliche Nachprüfungen
Di 27.08.
8.30 Uhr: Gottesdienst, Lehrekonferenz; 10.30 Uhr: Mündliche Nachprüfungen
Mehr anzeigen
Kalender abonnieren
rom2020.png
compassion.png
ueberblick.png
mzs-logo-schule-2016_web.png
blaeserklasse.png
schule_ohne_rassismus.jpg
arbeitskreis_unsere_welt.png
partnerschule_fussball.png
ssk.png
information.png
Infobox
Kennt ihr schon die mobile Web-App? Nein? - Schaut vorbei: m.st-ursula.de
Kalender
<<Juli 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234
Ein herzliches Willkommen am SUGSchließen X

01.07.2019 17:18:03
5 / 31