St.-Ursula-Gymnasium

Die „Weisen“ der Q2 verlassen das SUG in Richtung Muggelwelt!

Fotostrecke Fotostrecke anzeigen

Dank fantastischer Reden, einem äußerst stimmungsvollen, mit Begeisterung vorgetragenen Rahmenprogramm durch Chor und Bigband ist die Entlassung der diesjährigen Abiturientia zu einer sehr würdigen Feier geworden.

Den Auftakt setzte die Rede des Schulleiters Herr Kotthoff, in der er zu Beginn die Wahl des Mottos: „Harry Potter – vom Stein zum Weisen“ lobte, da sich Jugendliche in der Erzählung wiederfinden können.
Der junge Harry, aufgewachsen in (bzgl. Zauberei) bildungsfernen Schichten, entscheidet sich bei seiner Einschulung in Hogwarts für Gryffindor also für die gute Seite. Seine Abenteuer, so Herr Kotthoff, löst er mit Mut, aber vor allem dank seiner Freunde, mit Hilfe von seinem geistigen Ziehvater Dumbledore und durch seinen Patronus, einem Schutzschild, das durch die Liebe seiner Eltern gespeist wird. Mit Zuversicht sucht er den Kampf mit seinem Gegenpol Voldemort und kann nach unzähligen Prüfungen das Böse, das Ichbezogene besiegen. In dieser Zeit ist er keineswegs zum Weisen geworden, aber er ist gereift und übernimmt zum Ende hin die Verantwortung für eine eigene Familie.
Gerade diesen Reifeprozess bescheinigte Herr Kotthoff den Abiturienten und sieht sie nach acht Jahren auf dem SUG gut gerüstet, um die kommenden Anforderungen in der Welt der Muggel zu bestehen.

Auch wenn die Welt den Abiturienten jetzt offen stehen würde, sollte der Wirtschaftsraum Arnsberg nicht vergessen werden, so der Bürgermeister Herr Bittner, der Glückwünsche der Stadt überbrachte. Wehmut, Stolz und Zuversicht waren schließlich zentrale Aspekte in der Rede der Elternvertreterin Frau Cronenberg, die sich zudem bei allen Lehrern und der Stufenleitung für das große Engagement bedankte.

Die Krönung der Entlassfeier war schließlich die Rede der Schülervertreter. Pointiert formuliert und mit sehr viel Charme vorgetragen, ließen Yola Brauer und Xenia Hillebrand die Erlebnisse der Stufengemeinschaft (für die es 100 Punkte gab!) in einer kurzen Zeitreise Revue passieren.

Zum Abschluss gelang der Abiturientia noch eine Überraschung als Lara Weber darauf hinwies, dass Traditionen auch dazu da sein können, um einmal gebrochen zu werden. Alle Lehrer und Lehrerinnen der Qualifikationsphase wurden auf die Bühne gebeten, eine Geste des Dankes, für zwei und mehr Jahre Geduld, Verständnis, Zeit und Engagement. Auf ein Geschenk an die Schule wurde zugunsten des Projekts Miramar verzichtet.“ Das Geld sollte dahin fließen, wo die Not am größten ist.“

Ein Dank an die Abiturientia und vor allem an das Vorbereitungsteam für eine Entlassfeier, die neue Maßstäbe gesetzt hat.












Zurück Zurück
Imagefilm

Die nächsten Termine

zur Gesamtvorschau
Mo 27.08.
Schriftliche Nachprüfungen um 8.30 Uhr.
Di 28.08.
Lehrerkonferenz
Mehr anzeigen
Kalender abonnieren
anmeldung.png
ueberblick.png
mzs-logo-schule-2016_web.png
blaeserklasse.png
schule_ohne_rassismus.jpg
arbeitskreis_unsere_welt.png
partnerschule_fussball.png
ssk.png
information.png
Infobox
Kennt ihr schon die mobile Web-App? Nein? - Schaut vorbei: m.st-ursula.de
Kalender
<<Juli 2018>>
MoDiMiDoFrSaSo
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Die „Weisen“ der Q2 verlassen das SUG in Richtung Muggelwelt!Schließen X

29.06.2018 11:18:02
1 / 50