St.-Ursula-Gymnasium

Bienvenue en Allemagne*!

Herzlich willkommen hießen nun elf unserer Schülerinnen und Schüler ihre französischen Gäste. Nach einer fast 11-stündigen Fahrt per kleinem Reisebus quer durch Frankreich, Belgien und Deutschland konnten die jungen Französinnen und Franzosen endlich in Empfang genommen werden. Nachdem beide Seiten im Vorfeld über jeweilige Begrüßungsrituale aufgeklärt worden waren, konnte den bises oder dem Handschlag, je nach gusto (ups, falsche Sprache) nichts mehr im Wege stehen.
Schnell wurde der zugehörige Partner entdeckt, so dass der Rest des ersten Tages in den Familien zum Aneinandergewöhnen genutzt werden konnte. Oder einfach nur zum Luftholen vor dem Sturm an Aktivitäten. Besuche in Soest und in Münster, Ansehen der Franz-Stock-Ausstellung im Fresekenhof oder das Erkunden der Neheimer Innenstadt sind nur einige der Unternehmungen, an denen die französischen Schüler, teils in Begleitung ihrer Austauschpartner, sichtlich Freude hatten. Aber auch am Unterricht nahmen sie natürlich immer wieder teil. Ob dies allerdings mit ähnlicher Freude wie bei den Unternehmungen geschah, ist an dieser Stelle nicht bekannt.
Ein weiteres kulturelles Highlight (schon wieder falsche Sprache) soll ebenfalls nicht unterschlagen werden: der Besuch des typisch deutschen SUBWAY auf der Apothekerstraße. Wohlgemerkt ohne erwachsene Begleitpersonen. (Diese, in Form von Fachschaft Französisch, Schulleitung und französischen Lehrerinnen, hatten es vorgezogen, vielleicht auch Burger zu essen, jedoch in etwas gediegenerer Atmosphäre in der Nachbarstadt.)
Als sehr angenehm empfanden in diesem Jahr alle Teilnehmer die Atmosphäre. Von Verletzungen und Krankheiten blieb man glücklicherweise verschont, und die Chemie stimmte. (In diesem Zusammenhang wird selbst ein bekennender Sprachler die Wichtigkeit von Chemie anerkennen.) Nur eine kurze Woche nach der Ankunft musste man dann jedoch schon wieder «Au revoir» sagen, doch im Gegensatz zu vorherigen Jahren wird das „Auf Wiedersehen“ wörtlich genommen. Denn schon Mitte Mai wird eine Gruppe von über 20 SUG-Schülern Richtung Mignières aufbrechen. Neuigkeiten zum Gegenbesuch wird es natürlich auch wieder an dieser Stelle geben.
Ein herzliches Dankeschön unsererseits geht an alle Mütter und Väter, die ihren Gastkindern ganz engagierte Eltern auf Zeit waren!!!

(*Liebe deutsche Schülerinnen und Schüler, die ihr Französisch lernt. Deutschland hat nichts mit mange(r), also essen, zu tun. Bei «Allemagne» kommt erst das g, dann das n. Das muss an dieser Stelle unbedingt noch einmal gesagt werden. Die Begründung gibt’s auf Wunsch bei euren Französischlehrerinnen, GRATIS).
Die Fachschaft Französisch



Zurück Zurück
Imagefilm

Die nächsten Termine

zur Gesamtvorschau
Mo 29.04.
Noteneintrag Warnungen
Mo 29.04.
Projekt Mädchen stark machen Kl. 6 (bis 30.04)
Mehr anzeigen
Kalender abonnieren
rom2020.png
compassion.png
ueberblick.png
mzs-logo-schule-2016_web.png
blaeserklasse.png
schule_ohne_rassismus.jpg
arbeitskreis_unsere_welt.png
partnerschule_fussball.png
ssk.png
information.png
Infobox
Kennt ihr schon die mobile Web-App? Nein? - Schaut vorbei: m.st-ursula.de
Kalender
<<April 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
Schließen X

1 / 0