St.-Ursula-Gymnasium

Das Frühlingskonzert des SUG lässt das winterliche Wetter vergessen!

Fotostrecke Fotostrecke anzeigen


Über 200 Schülerinnen und Schüler hatten mit ihren Musiklehrern Herrn Kamp und Herrn Veith sowie Frau Förster schon seit Wochen auf diesen Moment hingearbeitet, auf das Frühlingskonzert. Und selbst Dauergäste mussten am Ende feststellen, dass sich die vielen Proben gelohnt hatten und, dass jedes Konzert neue Akzente und Höhepunkte setzt.

Gleich zu Beginn setzte ein selbstorganisiertes Schülerprojekt ein erstes Ausrufezeichen im Kulturzentrum und eröffnete das Konzert mit Tommelwirbeln und „Highland Cathedral“. Während der ein oder andere sich schon in Schottland wähnte, dachten andere an Köln: „Du bess die Stadt“ - und schon war der Alltag vergessen. So konnte sich jeder in den folgenden Stunden von den musikalischen Darbietungen mitreißen lassen.
Die Bläserklassen 5 und 6 zeigten, dass konsequentes Üben auch nach relativ kurzer Zeit schon zu beachtlichen Erfolgen führt. Der gemeinsam vorgetragene „Hard Rock Blues“, ein Muss für jedes Frühlingskonzert, hatte schon den satten Bigbandsound. Zwischendurch entführte die Bläserklasse 6 das Publikum noch mit „My heart will go on“ in die Filmwelt. Zu diesem Lied, so Anton Eickel, der mit Anna Wisotzky schwungvoll und charmant die Moderation übernommen hatte, seien die meisten Heiratsanträge gemacht worden. Mit solchen Nebensächlichkeiten wurde sich jedoch nicht lange aufgehalten, denn „The Show must go on“. Patrycia Polniak setze mit ihrer Stimme und Bühnenpräsenz ein weiteres Ausrufezeichen im ersten Teil des Konzerts. Kaum war der Applaus verstummt, kam die Formation „Streicher+X“ auf die Bühne und jedem war klar: hier kommt wieder ein musikalischer Leckerbissen. Den Schlusspunkt setzten die Chöre der Klassen 5 bis 7 und 8 bis 12 mit etwas leiseren Tönen.
Kaum war der Pausengong verklungen, wartete schon das SUGO auf das Publikum und 82 Schülerinnen und Schüler heizten die Kulturhalle mit ihrer Musik wieder richtig ein. Beim zweiten Stück gab es eine Premiere: Evan Wonisch aus der Q2 dirigierte sein selbst geschriebenes Arrangement von „Throne Room“ und wieder applaudierte das Publikum mehrere Minuten. Dies war erst der Auftakt für den furiosen zweiten Teil des Konzerts. Mit dem SUGO und Streicher+X waren schließlich fast 100 Musikerinnen und Musiker auf der Bühne und spielten gemeinsam den „Walzer Nr. 2“ von Schostakowitsch. In schneller Folge begeisterten Evan und Anton am Klavier und auch Cordula Keller gab an der Violine nach vielen Jahren ihren tollen und ergreifenden Ausstand vom Frühlingskonzert. Auch sie verlässt dieses Jahr die Schule und wird eine Lücke reißen. Gleichzeitig wachsen immer wieder neue Nachwuchstalente heran, dies zeigten auch die Sänger und Sängerinnen des VPK und schließlich auch die Bigband des SUG die mit schwungvollen Melodien zum Abschlusslied überleiteten. „We are the world“, gesungen und performt von über 200 Musikern auf der Bühne – ein Gänsehautmoment mit Standing Ovations. Ein toller Ausklang vom Frühlingskonzert, das einen das trübe Wetter und den Alltag vergessen ließ.

Dafür ein großer Dank an Frau Förster, Herrn Kamp und Herrn Veith und allen Mitwirkenden für diesen musikalischen Frühlingsstrauß.




Zurück Zurück
Imagefilm

Die nächsten Termine

zur Gesamtvorschau
Mo 26.08.
8.30 Uhr: Schriftliche Nachprüfungen
Di 27.08.
8.30 Uhr: Gottesdienst, Lehrekonferenz; 10.30 Uhr: Mündliche Nachprüfungen
Mehr anzeigen
Kalender abonnieren
rom2020.png
compassion.png
ueberblick.png
mzs-logo-schule-2016_web.png
blaeserklasse.png
schule_ohne_rassismus.jpg
arbeitskreis_unsere_welt.png
partnerschule_fussball.png
ssk.png
information.png
Infobox
Kennt ihr schon die mobile Web-App? Nein? - Schaut vorbei: m.st-ursula.de
Kalender
<<Juli 2019>>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234
Das Frühlingskonzert des SUG lässt das winterliche Wetter vergessen!Schließen X

04.04.2019 21:34:35
42 / 55