St.-Ursula-Gymnasium
sug_banner1.jpg

Ein tolles, vielfältiges Programm – das Frühlingskonzert begeistert!

Fotostrecke Fotostrecke anzeigen

„And when the bands, begin to play ...“ – ja wenn die Bands anfangen zu spielen, dann , ja dann ist Frühlingskonzert am SUG, das auch in diesem Jahr wieder von der Bläserklasse 5 eröffnet wurde. Es war wieder beeindruckend, was die „Kleinen“ so nach einem guten halben Jahr auf die Beine gestellt hatten. Das natürliche Moderatorenpaar Juliana Gretenkort und Kilian Streit forderte noch einen weiteren Applaus für die Bläser, bevor sie elegant zur ersten Vokaldarbietung überleiteten: der Chor der Klassen 5 bis 7 begeisterte unter anderem mit „Call it maybe“ und setzte mit Gänsehautfeeling ein weiteres Ausrufezeichen an diesem Abend.
Die „Biene Maja“ der Bläserklasse 6 unter Leitung von Uwe Kamp versetzte das Publikum im Anschluss wieder in die friedvolle Kindheit zurück. Kaum war der Applaus verklungen, kündigten die Moderatoren das Lied an, das zu den Bläserklassen gehört, wie „Senf zur Bratwurst“, wie „Ketchup zu Spaghetti“: den „Hard Rock Blues“ – den Evergreen unserer Frühlingskonzerte.
Nach diesem Oldie hatte Maria Förster mit dem Ensemble „Streicher plus X“ erneut eine kleine Überraschung für das Publikum vorbereitet. Neben Klarinette war diesmal auch ein Akkordeon eingebunden und überzeugte u. a. beim „Libertango“. Als besonderes Bonbon tanzten dazu Rebecca Cronenberg und Anton Eickel einen Tango und Tänzer sowie Ensemble ernteten dafür donnernden Beifall im voll besetzten Kulturzentrum. „Halo“, der große Hit sorgte kurz vor der Pause noch einmal für Gänsehaut. Unser Musiklehrer Marc Veith hatte dieses Lied mit dem Chor der Klassen 8 bis 12 einstudiert.

Das Blasorchester „SUGO“ darf auf keinem Konzert fehlen und entführte das Publikum diesmal mit Skyfall“ erneut in die Filmwelt und begeisterte mit „Don´t stop me now“.
Stoppen lassen wollten sich auch nicht Paulin Dürwald und Cordula Keller, die in Ihren Beiträgen mit Gitarre und Violine überzeugten bevor der Vokalpraktische Kurs sein Können zeigte. Trotz Lampenfieber lösten die vier Mädels ihre Aufgabe mit Bravour - spätestens der Refrain von „Jay of hearts“ sorgte wieder für kollektive Gänsehaut.

Den Schlusspunkt setzte traditionell die Bigband der Schule und heizte die Stimmung auch dank Sängerin Julia Schulz mit „Tears in Heaven“ noch einmal richtig an. Viel zu früh kamen schließlich alle Musiker des Abends auf die Bühne und verabschiedeten das Publikum erneut mit einem Ohrwurm.
„Na na nanananana, na na na na! Hey Jude“. Fast jeder wird diese Töne nach dem begeisternden Konzert noch lange im Kopf gehabt haben.
Ein großer Dank an die Musiklehrer, an alle Musiker, die Event-AG, die Moderatoren und alle, die im Hintergrund für diesen tollen Abend mitgearbeitet haben.












Zurück Zurück
Imagefilm

Die nächsten Termine

zur Gesamtvorschau
Mo 18.12.
Theaterprobe GS St. Michael in der Aula; von 11.00 - 12.00 Uhr
Di 19.12.
Theaterprobe GS St. Michael von 11.00 - 12.00 Uhr
Mehr anzeigen
Kalender abonnieren
anmeldung.png
ueberblick.png
mzs-logo-schule-2016_web.png
blaeserklasse.png
schule_ohne_rassismus.jpg
arbeitskreis_unsere_welt.png
partnerschule_fussball.png
ssk.png
information.png
Infobox
Kennt ihr schon die mobile Web-App? Nein? - Schaut vorbei: m.st-ursula.de
Kalender
<<Dezember 2017>>
MoDiMiDoFrSaSo
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Ein tolles, vielfältiges Programm – das Frühlingskonzert begeistert!Schließen X

30.03.2017 21:02:17
36 / 58